Vun 1880 bis Haut
 

Die Gründung der freiwilligen Feuerwehr Bettendorf wurde am 23.11.1880 urkundlich festgehalten und bereits im darauffolgenden Jahr wurden die Pläne für den Bau eines Spritzenhauses  ausgearbeitet.
Aus einem Bericht des damaligen Kommandanten geht hervor, dass im Jahre 1883 der Verein 24 Mitglieder zählte und über nachstehende Gerätschaften verfügte: 75 tuchene Eimer, 30 Meter  Druckrohre nebst neuer Lanze, 5 Meter Saugrohre, 6 Äxte, 3 grosse Leiten, 2 Dachleitern, 1 Ölkanne, 1 Trommel und 2 Signalhörner.
Im Jahr 1920 wurde der Feuerwehr eine Musikabteilung beigefügt und aus ihr entstand die noch immer in dieser Form bestehende „Pompjeesmusik“, die aus Musikanten und Feuerwehrleuten besteht.

Im Jahr 1980 feierte die Feuerwehr Bettendorf ihr 100-jähriges Bestehen und konnte hierbei zugleich ihr erstes Feuerwehrfahrzeug , einen TSF Ford Transit in Betrieb nehmen. Bis zu diesem Zeitpunkt sind die Feuerwehrmänner mit ihrem Geräteanhänger aus dem Jahre 1958, teils mit Traktor gefahren, teils zu Fuss zu den Übungen und sogar zu den Einsätzen gelaufen.
Bis zu diesem Zeitpunkt, war die Feuerwehr in einer Garage unter dem Gemeindehaus untergebracht. Durch die Anschaffung des neuen TSF stellte sich allerdings ein Problem: Die Pforte zur Garage war zu niedrig und das Fahrzeug passte nicht hinein. Eine schnelle Lösung musste gefunden werden.
Neben dem Friedhof stand ein Gerätehaus, das von der Gemeinde und mit viel freiwilliger Arbeit der Feuerwehrleute in einen Feuerwehrbau umfunktioniert wurde.

Es war ebenfalls im Jahre 1980, als die Jugendfeuerwehr aus Bettendorf ins Leben gerufen wurde.

Indem die feurwehrtechnische Evolution Ende der 80er Jahre sehr schnell verlief, wurde sich überlegt, einen TLF anzuschaffen, weil viele Feuerwehrleute tagsüber auswärts arbeiteten und mit einem solchen Fahrzeug mit einer minimalen Anzahl von Feuerwehrleuten trotzdem eine erste schnelle Hilfe im Falle eines Brandes geleistet werden kann.

weider

 
 
© Copyright 2007 Pompjees-Musik Bettendorf  
berti